Willkommen > Archiv - Jagd und Natur > In Wald und Flur

In Wald und Flur

TitelbildLothar Möller
In Wald und Flur

184 Seiten, 26 Zeichnungen, gb.,
ISBN 978-3-930588-83-1

Restexemplare sind über Thomas Möller (Gera) zu beziehen. Bei Interesse bitte beim Verlag (Telefon: 0 36 82 / 4 18 84) anrufen.


Nicht einer, der auszog das Fürchten zu lernen, sondern das Angeln und das Jagen sowie natürlich unsere heimische Natur, müsste man bei diesem Buch sagen.

In einer Zeit, wo „Stress“ zum alltäglichen Modewort aufgestiegen ist und der Wohlstandsmüll, gleich den Tentakeln eines ungeheuerlichen Riesenkraken, sich weiter und weiter in Wald und Flur „hineinsaugt“, werden die Schönheiten der heimatlichen Natur kaum noch wahrgenommen oder gelten einfach als, sich immer wieder regenerierende, Selbstverständlichkeit. Oft wischen sie nur schemenhaft, so nebenbei, an den immer schneller werdenden Götzen unseres Alltags – genannt Autos – vorüber.

Obwohl ein großer Teil der im Buch der geschilderten Begebenheiten bereits Jahrzehnte zurückliegt, sind sie doch in lebendiger Erinnerung gegenwärtig und auch in dieser Form geschrieben. So vermitteln sie dem geneigten Leser mehr zeitliche Nähe und lassen ihn in das Erleben einbeziehen. Wobei mancher vielleicht Berichte über kapitale Trophäen, große Fänge oder Massenstrecken, wie sie mitunter in einschlägigen Magazinen zu finden sind, vermissen wird. Die kleinen Missgeschicke und Überraschungen, so u.a. wie man ein Wildschwein angelt oder das Schicksal des HEMA-Hirsch, die Begegnung einer großen Leidenschaft, die das Leben so mannigfaltig bietet, die von der Waldeinsamkeit herausgeforderte Besinnlichkeit, die Freuden und Schönheiten am Wegesrand, wie sie die Natur jedem bereithält, der ihr respektvoll und wachen Auges begegnet, sind es, von denen in den folgenden Geschichten die Rede ist.

Von Kindheit an ist der Thüringer Autor Lothar Möller der Natur zugetan und mit allem Greifbaren, aus diesem reichen Füllhorn, mehr oder weniger intensiv beschäftigt, haben manch ungewöhnliche Begegnungen und Erlebnisse ihre Eindrücke hinterlassen. Diese, einem weiten Leserkreis, für geruhsame Stunden und erbauliche Kurzweil, und nicht zuletzt auch den jungen Menschen die Liebe zur Natur und die Achtung vor dem was da wächst und gedeiht und kreucht und fleucht, zu erhalten und zu fördern, soll das Anliegen dieses Buches sein.

Die vorliegende Lektüre verspricht dem Leser einen unterhaltsamen Spaziergang durch unsere heimischen Wälder.