REIMAHG-Werk

Titelbild

Markus Gleichmann
REIMAHG-Werk „Lachs"

118 Seiten, 201 Abb., gb., 17,95 EUR
ISBN 978-3-943552-05-8

Lieferbar nur noch über büro@walpersberg.com  bzw. Geschichts- und
Forschungsverein Walpersberg e.V., Dorfstraße 7, 07768 Großeutersdorf.
Titelbild Inhalt Seite 85 Seite 86

Zur Leipziger Buchmesse erschien das Buch: REIMAHG-Werk „Lachs" von Markus Gleichmann (Eichenberg/Thüringen) als 100. Titel seit der Verlagsgründung. Der 118-seitige Bildband beinhaltet 201 Abbildungen. Herausgeber der Publikation ist der Geschichts- und Forschungsverein Walpersberg e.V. (www.walpersberg.com).

Gegenstand des Buches sind vor allem Ereignisse zu Ende des Zweiten Weltkrieges rings um den Walpersberg. Unendliches Leid und viele Entbehrungen mussten damals Tausende von Zwangsarbeitern bei der Schaffung von unterirdischen Produktionsanlagen für den Bau des Düsenjägers Messerschmitt Me 262 in Thüringen ertragen. Der Bildband informiert in Deutsch, Englisch, Russisch, Italienisch und Niederländisch vor allem über das Baugeschehen am Walpersberg 1944/45, weiht in die Planung des REIMAHG-Werkes (Deckname „Lachs") ein und lässt den Betrachter des Geschehens das Ende des geheimen Rüstungsobjektes miterleben. Gleichfalls wird auf die verschiedenartige Nachnutzung der einzelnen Objekte des REIMAHG-Werkes in der Folgezeit bis hin zur Gegenwart eingegangen.