Willkommen > Unsere Autoren > Dankmar Leffler

Dankmar Leffler

Dankmar LefflerGeboren 1938 in Crawinkel, erlebte Dankmar Leffler noch als Kind die Schrecken des Zweiten Weltkrieges und unmittelbar vor der Haustür den Einsatz der KZ-Häftlinge für S III.
Diese Erlebnisse und der frühe »Heldentod« des Vaters in der Sowjetunion haben ihn ein Leben lang geprägt: Sorgfältig sammelte er die Frontberichte und Fotos. Vaters Bücherschrank war bald »ausgelesen«. Ansonsten war die Kindheit bestimmt von Entbehrungen und zahlreichen Pflichten, die zu einer ausgeprägten Selbständigkeit führten.
Nach der Grundschule und einer Lehre als Fernmeldemechaniker begann eine interessante Tätigkeit im Zentrallabor für Fernmeldetechnik in Arnstadt. Dort delegierte man ihn zur Ingenieurschule für Elektrotechnik in Mittweida, nachdem im Abendstudium die Fachschulreife erlangt war. Später schloss sich ein weiteres Hochschul-Fernstudium an den Technischen Universitäten in Jena und Ilmenau an. Das Angebot als Hochschullehrer und die Dissertation schlug er schließlich aus, weil die Familie langsam genug hatte vom »ewigen Studenten«.
Lebensmittelpunkt der Familie war nun Erfurt. Vom Konstruktionsingenieur qualifizierte er sich zum Abteilungsleiter und war schließlich über Jahrzehnte Chefkonstrukteur eines Großbetriebes. Technik, Tüfteln, Erfinden - das war seine Welt, stets an der Praxis orientiert!
Mit dem Ende der Berufstätigkeit zog es die Familie Leffler in den Heimatort und hier begann ein »zweites Leben«. Als Mitbegründer und heutiges Ehrenmitglied des »Förderverein Alte Mühle e.V. Crawinkel« verfasste Dankmar Leffler sozusagen als historisches Rückgrat für den Verein ein Buch zur Geschichte des Mühlsteingewerbes. Fotosammlungen, Ausstellungen und Vorträge machten süchtig. Weitere regional veröffentlichte Bücher und Broschüren folgten. Seit 2005 gelang ihm schließlich die Bündelung heimatgeschichtlicher Aktivitäten durch die Herausgabe eines ortsübergreifenden und regelmäßig erscheinenden Heimatjournals »Kuckuck« als Plattform für neun beteiligte Ortschaften und Vereine.
Für eine Dokumentation über Krieg und Nachkriegszeit verlieh ihm der Landkreis Gotha den Geschichtspreis 2002 und im Jahre 2010 konnte er den Geschichtspreis der Regionalstiftung der Kreissparkasse Gotha erringen.
Seine Dokumentationen zur Regionalgeschichte stützen sich auf jahrelange Forschungen und sind stets durch die Sachlichkeit des »Technikers« geprägt.

Publikationen

Broschüren
  Geschichte der Landwirtschaft (in 3 Teilen) 2003
Teil 1 - 1000 Jahre Ackerbau
Teil 2 - Dorf ohne Bauern
Teil 3 - Landleben vergangener Zeiten

Unterm Hakenkreuz (in 2 Teilen) 2003
Teil 1 - Die Machtergreifung
Teil 2 - Die Gleichschaltung

Kriegsgeschehen um Crawinkel (in 3 Teilen) 2003
Teil 1 - Crawinkels Soldaten im Zweiten Weltkrieg
Teil 2 - Zweiter Weltkrieg um Crawinkel
Teil 3 - Nachkriegszeit

Das Mühlsteingewerbe in Crawinkel / Thüringen 2002
Colloque International in La Ferté-Sous-Jouarre (Frankreich)

Kuckuck - Heimatjournal für 9 Gemeinden, bisher 15 Ausgaben 2005 ff

Bücher
 

Das Crawinkler Mühlsteingewerbe - Zur Geschichte eines der ältesten 2001
Gewerbe im Thüringer Wald
Pb, A5, 134 S.

70 Jahre Pulverfass in Thüringen. Die Muna zwischen Crawinkel-Wölfis- 2004
Luisenthal und Ohrdruf
Pb, A5, 224 S.

Geopfert für den Endsieg. Crawinkel 1945 - Ein Dorf im Schatten des 2005
Truppenübungsplatzes
Pb, A5 120 S.

Crawinkel - Bilder aus vergangenen Zeiten 2009
Pb, Format 210 x 210, 120 S.


Crawinkel - 900 Jahrfeier 1988 2010
Pb, 210 x 210 mm, 120 S.

Kapitel in: Meules à Grains, Ibis Press, Paris 2003 2003
Mehrsprachige Ausgabe, Pb, 470 S. (ISBN: 2-910728-35-8)

Titelbild Leffler, Dankmar / Schambach, Klaus-Peter
Geheime Fahrt ins Vierte Reich?
Der legendäre Waffenstillstandswaggon
Von Hitler erbeutet – In Thüringen zerstört
Heinrich-Jung-Verlagsgesellschaft mbH, Zella-Mehlis 2012