Helmut Wolf

wurde 1928 in Erfurt geboren. In seiner Heimatstadt erlebte er den Luftkrieg und war dort von 1943 bis 1945 als Melder beim Luftschutz eingesetzt. An seinem 17. Geburtstag erhielt er 1945 den Einberufungsbefehl zum Deutschen Volkssturm. Nach dem Krieg begann seine berufliche Laufbahn zunächst als Versicherungskaufmann. Später wechselte er ins Bankfach und übernahm nach der politischen Wende in der DDR die Leitung einer Bankfiliale. Seit Erreichen des Rentenalters 1993 widmet er sich der Aufarbeitung der Geschichte des Luftkrieges in Erfurt. Im April 2013 erscheint die 2. Auflage seines Sachbuches „Erfurt im Luftkrieg 1939 - 1945". Herausgeber der Publikation ist der Verein für Geschichte und Altertumskunde von Erfurt.